auf dem land

noch ein paar minuten
dann bleibt die stadt hinter uns

mit ihr alles unbill der vergangenen tage
das denken fängt schon an sich aufzulösen

auf dem abgelegenen parkplatz beobachte ich
den kopfwackelnden gang einer schwarzen krähe

noch ein paar minuten
dann muss ich nur noch den nächsten schwall sekt
auf meiner haut erwarten und deinen mund der ihn aufsaugt

als ob du mich ergänztest
auf einmal bin ich wieder eins

Advertisements

Comments? Comments!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s